Massagearten

Traditionelle Thaimassage

Die klassische Ganzkörpermassage beinhaltet ein komplettes System fernöstlicher Massagetechniken. Die Masseurin setzt dazu Hände, Füße, Ellbogen und Knie ein und erzeugen dadurch ordentlichen Druck auf die sogenannten Sen-Punkte. Kern der Behandlung ist die Akupressur entlang der Energiebahnen des gesamten Körpers. Sie wird mit sanftem Dehnen und Drehen von Muskeln, Sehnen und Gelenken kombiniert. Das fördert den freien Energiefluss im Körper und steigert so auf natürliche Weise das Wohlbefinden. 

Die  Thaimassage kann bei der ersten Anwendung leicht schmerzhaft sein, entspannt aber sofort. Bei den Folgebehandlungen freut man sich, die entspannende Wirkung erneut zu erleben.

Ölmassage

Die traditionelle Thaimassage kann durch eine sanfte Ganzkörpermassage der oberflächlichen Muskulatur unter Anwendung ausgesuchter hochwertiger asiatischer Massageöle ergänzt werden. Durch Stimulierung der Energiebahnen wird eine Harmonisierung und Entspannung von Körper, Geist und Seele erreicht. Durch die Massageöle werden die Zellen und Organe der Haut genährt und die Schlacken aus dem Gewebe gelöst. Regelmäßige Ölmassagen stabilisieren den Kreislauf und das Nervensystem. Sie hält den Körper jung, vital, schön und gesund.

Bei der Ölmassage mit Aromaölen spielen vor allem die ätherischen Düfte eine wichtige Rolle. Speziell auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Aromen unterstützen die Behandlung und wirken sich aufs Wohlbefinden aus.

 

 

Fußmassage

                                  „Das Tor zur Seele liegt in den Füßen, auf denen wir durchs Leben gehen“

Hierbei wird intensiv die Akupressurbehandlung der Fußreflexzonen zur Belebung innerer Organe angewandt. Durch Massieren der Füße, Waden und Knie sowie durch Druck auf die Fußreflexzonen werden Muskulatur und Gelenke gelockert, besser durchblutet und gekräftigt. Dies bewirkt eine Förderung des Blut- und Lymphflusses. Anders als bei der klassischen Fußreflexzonen Massage setzt die Masseurin nicht nur Ihre Hände zum Massieren ein, sondern auch ein spezieller Stock.

Dadurch wird präzise und verstärkt Druck auf die Reflexpunkte ausgeübt.

 

 

 

 

 

 

Dauer der Thaimassage

Die klassische Thaimassage ist eine Ganzkörpermassage. Um die wohltuende Wirkung voll zu entfalten ist eine Massagedauer von 1 bis 2 Stunden die beste Wahl.


UNSER TIPP: Die traditionelle Thaimassage lässt sich während der Behandlung auf wohltuende Weise mit einer Ölmassage oder einer gezielten Fußmassage verbinden.

Wann sollte eine thailändische Massage nicht durchgeführt werden !

o während der Periode
o
bei Herzerkrankungen (bedingt, mit der Masseurin reden)
bei Zuckerkrankheit (bedingt, mit der Masseurin reden)
o nach Operationen (bedingt, mit der Masseurin reden)
o während der Schwangerschaft

Haben Sie sonstige Krankheiten oder Beschwerden, dann stimmen Sie die Behandlung vorher mit der Masseurin ab.

Hot-Stone-Massage

Die Weisheit der Steine entdecken  

Die Hot-Stone-Massage wird bei uns unter Verwendung von individuell auf Ihre Bedürfnisse zusammengestellten thailändischen Duft- und Pflegeölen durchgeführt. Die Öle werden zuerst auf den Körper aufgetragen und dienen als Untergrund für die Steine. Diese sind in der Regel glatt und oval und passen sich daher dem menschlichen Körper recht gut an.

Die Hot-Stone-Massage ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiebehandlung und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Dazu werden Basaltsteine in einem Wasserbad auf ca. 55 - 60 Grad erwärmt und dann auf die Energiezentren des Körpers gelegt, auf Bauch, Stirn, Hände, Rücken, Kniekehlen und zwischen die Zehen. Durch die Wärme werden die Poren der Haut geöffnet, die Muskulatur entspannt und Selbstheilungs-kräfte aktiviert.

Warme Steine gleiten dann auf eingeölter Haut über den Körper. Die Art der Massagestreichungen und Dehnungen kann leicht und ruhig sein, oder tief und eindringend. Dabei wird mit den heißen Steinen, unter Verwendung von ätherischen Ölen, beginnend von der Mitte des Körpers aus, über Arme, Beine, Hände und Füße gestrichen. Zuerst wird die Vorderseite, dann die Rückseite des Körpers, wiederum beginnend am Rücken, Arme, Beine und Füße behandelt. Bei Empfindlichkeit gegen die Wärme werden die Steine unter Verwendung von Leinentüchern auf den Körper gelegt.

Bei leiser beruhigender Hintergrundmusik ist absolute Entspannung vorprogrammiert.

Kräuter-Pressur-Massage

In diesem Stempelsäckchen befinden sich *Kräuter, Gewürze und Pflegewirkstoffe. Das alles wird dann auf eine Temperatur zwischen 65 - 80° erhitzt. Die Wärme öffnet die Poren, damit die Wirkstoffe der Kräuter und des Öls eindringen können, und sorgt auch für eine gründliche Entspannung der tiefer liegenden Muskulatur. Durch die Entfaltung der Kräuterwirkstoffe werden die Selbstheilungskräfte von Haut und Körper aktiviert. Ein Entschlackungsprozess wird eingeleitet. Die Durchblutung wird angekurbelt und es kommt zu einem Regenerationseffekt der Haut. Das Gewebe wird gestrafft, die Haut sanft gereinigt und streichelzart gepflegt.  

Der sinnliche Duft der Kräuter und Öle macht die Entspannung  perfekt und sorgt in Verbindung mit der wärmenden Massage für neue Kraft und Energie. Gleichzeitig werden die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufgefüllt. Wohlig warme exotische Düfte umschmeicheln Sie, die Behandlung wirkt  absolut entspannend. 

 

Besondere Eigenschaften:

o wirkt stärkend auf das Immunsystem und die Leistungskraft
o der Stoffwechsel wird angeregt und die Entschlackung beschleunigt
o die Durchblutung wird gefördert und neue Energien freigesetzt
o die Elastizität der Haut wird erhöht
o körperliche Verspannungen werden abgebaut
o Blockaden, Stauungen, Ödeme und Cellulites können verbessert 


* Die Priadara Thai-Style Kräuterstempel enthalten bis zu 20 traditionelle thailändische Kräuter wie Kaffir-Limette, Gelbwurz, Zitronengras, Prai, Menthol und Tamarinde, um nur einige zu nennen. Diese Kräuter sind bekannt für ihre kräftigende, reinigende und entspannende Wirkung.